Chronik


  1. 2019
    11.03.2019
    Ralf Peters
    Thema Praxis:: Defensivtraining der Vierer, Dreier/ Fünferkette
    Thema Theorie:: Analyse bzw. Vergleich der Vierer-, Dreier- und Fünferkette per Power-Point-Präsentation
    Theorieuntelage:
    Presse: –
    14.06.2019
    Fußball – Lehrer Konrad Fünfstück
    Thema: „Übungs- und Trainingsformen zur Verbesserung des Umschaltspieles“
    Theorieuntelage: Aktuell noch nicht verfügbar
    Presse: Link
    28.10.2019
    Fußballlehrer Patrick Irmler
    Thema: Das individuelle Verhalten im Eins-gegen-Eins aus Technisch/taktischer Sicht
    Theorieuntelage: Download
    Presse: Link
  2. 2018

     

    05.10.2018
    Christian Wück
    Thema: „Leitlinien der DFB U – Mannschaften“
    Theorieuntelage: Download 1 Download 2 Download 3
    Presse: – Christian Wück begeistert mit Basics in der Jugendarbeit
    03.09.2018
    Ralf Peters
    Thema: „Umschalten auf Abwehr“
    Theorieuntelage: Download
    Presse: – Ralf Peter überzeugt in Weismain mit Umschaltspiel
    22.06.2018
    Engin Yanova
    Thema: „Spielaufbau mit der Dreierkette“
    Theorieuntelage: Download
    Presse: Engin Yanova: Hochkompetent und sehr sympathisch
    13.03.2018
    Hendrik Baumgart
    Thema: „Taktikschulung mit dem Eckla, spielnahe Varianten für 4-24 Spieler“
    Presse: Hendrik Baumgart überzeugt auf ganzer Linie bei GFT-Auftritt
  3. 2017
    13.10.2018
    Neuwahlen + Vortrag Bernd Stange.
    Thema: „Trainer zwischen den Welten“
    Theorieuntelage:
    Presse: –
    04.09.2017
    Fußball-Lehrer Ludwig Trifellner
    Thema:  „Modernes Torwarttraining“ in Theorie und Praxis“
    Theorieuntelage: Download
    Presse:
    22.05.2017
    Dany Riser
    Thema: Pressingarten (Angriffspressing à vorwärts verteidigen/ Mittelfeldpressing/tiefes Verteidigen)“
    Presse:
  4. 2016
    7.10.2016
    50 Jahre Jubiläums Feier
    Moderator Ulf Felgenhauer
    22.08.2016
    Christopher Loch
    Thema:  „Passen mit Torabschluss“
    Presse:
    07.03.2016
    Ralf Peter
    Thema: „Technisch-taktische Aspekte des Spiels im letzten Drittel mit dem Schwerpunkt Flügelspiel
    Presse:
  5. 2015
    12.10.2016
    Frederike Kromp
    Thema: Spielformern zum Thema Umschaltverhalten
    Presse:
    12.06.2015
    Christian Hofberger
    Thema:
    Theorie: Aktuelle Trends des Abwehrens im Raum.
    Praxis: Spiel gegen den Ball in zwei Grundsituationen: 1) Gegner eröffnet das Spiel 2) Eigenes Team verliert den Ball (s. Praxiseinheit).
    20.03.2015
    Ralf Peter
    Thema:
    Theorie: Aktuelle Trends des Abwehrens im Raum.
    Praxis: Trainingsformen zur Verbesserung des Abwehrverhaltens im Raum – individual- gruppen- und mannschaftstaktische Trainingsempfehlungen“.
  6. 2014
    13.10.2014
    Hendrik Baumgart
    Thema: Fußballspezifisches Konditionstraining im Amateurfussball
    Presse:
    04.08.2014
    Sabine Loderer
    Thema: Übung- & Spielformen zum schnellen Wahrnehmen& Entscheiden
    Theorie ergänzend: Dr. Matthias Hornung, Oberarzt in der Klinik und Poloklinik für Chirurgie der UNI – Klinik Regensburg und in Bamberg wohnhaft, wird in einem Praxis- und Theorieteil ein interessantes und informatives Thema bearbeiten – „Prävention von Kreuzbandrupturen“.
    19.05.2014
    Sabine Loderer – Fußball – Lehrerin und BFV-Trainerin
    Thema: Übungs- & Spielformen mit taktischem Hintergrund zum elementaren Angriffsverhalten
    Presse:
  7. 2013
     
     
  8. 2012
     
     
  9. 2011
     
     
  10. 2010
     
     
  11. 2009
     
     
  12. 2008
     
     
  13. 2007
     
     
  14. 2006
     
    Leistungstest mit VT Robert Heringlehner
    Koordinationstraining im Aufwärmteil, sowie Spielformen mit Durchgangstoren und Taburäumen mit gruppentaktischen Varianten (Hinterlaufen, Doppelpassspiel, Spielverlagerung u.ä.) im Hauptteil“.
    – 6. März 2006
    – 24. Juli 2006
    – 28. August 2006

     

     
    Auf Erfolgskurs im 4:4:2-System
    Der Coach des FC Eintracht Bamberg, Christoph Starke, erläutert bei Treffen der oberfränkischen Trainergemeinschaft seine Philosophie.
    Presse: Download
  15. 2005
    Neuwahlen mit leichten Veränderungen
    Adolf Sperlich scheidet aus und wird für seine Verdienste in der GFT Ehrenmitglied – Nachfolger wird Manfred Müller;
    Für Jürgen Valentin kommt für die Pressearbeit Ralf Kestl

    Eduard Geyer; Energie Cottbus
    Geschichten eines Trainers aus DDR Zeiten und aus der Bundesliga
    mehr (pdf) …

    Leistungstest mit Christoph Heckl
    Elementare und komplexe Übungs- und Spielformen
    zum Koordinations- , Ausdauer- und Schnelligkeitstraining

  16. 2004
    Physiotherapeut Siggi Heyd
    “Prophylaxe und Erstversorgung bei Sportverletzungen“

    Roland Götschel
    „WM Kampagne 2006“
    und „Fit für Kids“

    Leistungstest 2004
    Verbandstrainer Thomas Roy

    „Grundlagen des Torwarttrainings“

  17. 2003
    Verbandstrainer Oliver Pelzer
    “Effektives D- und E-Junioren Training“

    Kleeblatt on Tour
    “Kooperationsveranstaltung mit SpVgg Greuther Fürth“

  18. 2002
    DFB Trainer der deutschen U17, Jörg Daniel
    “Vorstellung der DFB – Förderprojekte u. a.“
    Leistungstest 2002
    Günter Gerling
    “Trainingsplanung und Konditionstraining im Amateurbereich“
    4.5.
    20.7.
    9.9. Anschließend schriftlicher Test

    Dettmar Cramer
    “WM – Analyse aus erster Hand“

  19. 2001
    Andreas Werner Mental- und Motivationstrainer
    Mentales Fitness im Profi- und Amateursport

    Leistungstest 2001
    Verbandstrainer Robert Heringlehner

    „Angriffsvarianten gegen eine Standardabwehr und gegen Linienabwehr – Flügelspiel“

  20. 2000
    Gerhard Bauer Dozent an der Uni München
    Leistungstest
    Zweikampfschulung – Konterspiel
    27.3.
    22.5
    3.6. anschließend schriftlicher Test

    Udo Basemir (früher Verbandstrainer z.Zt. Trainer der Bayern Amateure)
    Kurzpassspiel in die Tiefe angrifftaktisches Mittel

    Nationaltrainerin der Frauen Tina Theune-Meyer
    Trainingsdemonstration mit einer oberfr. Damenauswahl
    Talkrunde mit BR und ZDF Reporter Wolfgang Reichmann

    Nun auch die GFT mit eigener Homepage im Internet

  21. 1999
    Michael Henke Co-Trainer von FC Bayern München
    Trainingseinheit mit der Regionalliga-Elf des SC Weismain
    Moderation: Wolfgang Reichmann (Bayerischer Rundfunk)

    Leistungstest
    Fußball –Lehrer Ernst Thaler
    Torwarttraining
    12.4.
    17.5.
    12.6. Leistungstest

    Fußball –Lehrer Lorenz-Günther Köster
    “Techniktraining mit der Bayerligamannschaft der SpVgg Stegaurach“

  22. 1998
    Bundesligaspieler und -trainer Benno Möhlmann (SpVgg Fürth)
    Talk mit Wolfgang Reichmann vom ZDF

    Verbandstrainer Hartmut Herold
    Leistungstest 1998
    “Elementare und komplexe Technik“
    Trainingseinheiten im Kinder – und Jugendtraining
    Methodische Grundlagen

  23. 1997
    Kein INFO vermutlich – Daten aus Protokoll vom Adolf
  24. 1996
    DFB Trainer Erich Rutemüller, Trainer der U 16
    Herausspielen von Torchancen mit den A-Junioren des SV Hallstadt
    Abwehrsysteme (u.a. die Viererkette)

    Dettmar Cramer
    Coaching im Trainingsspiel
    Bayerliga A-Jugend SV Hallstadt gegen 1.Mannschaft SC Lichteneiche (Kreisliga)
    Theorie: Internationale Entwicklung im Spitzenfußball

    Leistungstest
    BFV Cheftrainer Reinhard Klante
    Mannschaftsführung, Betreuung und Psychologie

    20.5.
    24.6.
    12.10

  25. 1995
    Hans Ebersberger, Bezirksvorsitzender und FIFA Schiedsrichterbeobachter
    Spannungsfeld Spieler –Trainer – Schiedsrichter

    Günther Tröger Sportphysotherapeut der BFV-Auswahl
    Prophylaxe – Erstversorgung – REHA-Maßnahmen
    Zweiter Leistungstest
    Verbandstrainer Udo Basemir
    28.4. – Taktische Konzepte zum Mannschaftstraining
    21.7. – Taktische Konzepte zum Mannschaftstraining – Fortsetzung
    15.9. – Taktische Konzepte zum Mannschaftstraining – Fortsetzung und schriftlicher Test

    Günter Gerling (1. FC Nürnberg)
    Gruppentaktisches Angriffsverhalten bis zum Torabschluss

  26. 1994
    Voraussetzung für die Verlängerung des Übungsleiterscheines
    ab 1.1.1994 ist der Leistungstest
    Drei Fortbildungen im Jahr zu einem Thema und anschließend müssen drei bis vier Fragen daraus schriftlich beantwortet werden
    Zum Test gab es viel Unmut unter den Kollegen und einige Austritte

    Günther Gerling (SpVgg Fürth) führt ersten Leistungstest durch
    Spielformen zum modernen Mittelfeldspiel
    Aufgaben im defensiven sowie im offensiven Bereich
    10.6.
    8.8.
    19.8. – im Anschluss sind vier Fragen zu dem Themenkomplex schriftlich zu beantworten

    Verbandstrainer Udo Basemir
    Trainingsformen zu allgemeinen und speziellen Kondition

  27. 1993
    Verbandstrainer Hartmut Herold
    Planung und Durchführung eines Trainingsjahres

    BFV Cheftrainer Reinhard Klante
    Belastung u. Erholung als Grundlage der Leistungsfähigkeit

    Verbandstrainer Andy Singer
    Planungsmodelle zur Vorbereitung- Wettkampf- u. Übergangsperiode
    Durchführung einer kompletten Trainingseinheit

    Paul Hupp (Kickers Würzburg)
    Einflussfaktoren auf die Wochenplanung

  28. 1992
    Herbert Börner (FC Bayern Hof)
    Grundlagen der Motivationspsychologie

    Paul Hupp (Kickers Würzburg)
    Zeitgemäße Führungsformen im Jugendfußball
    Trainingssteuerung bei der Entwicklung gruppentaktischer Varianten
    Heiner Schumann (FC Augsburg)
    Konflikte in Sportspielgemeinschaften
    Die Steuerung des Techniktrainings

    Heinz Keck (SpVgg Ansbach)
    Methodik des Fußballspiels

  29. 1991
    Herbert Börner
    Komplexe Spielformen unter dem Gesichtspunkt intensiver Belastung

    Gerhard Bauer Dozent an der Uni München
    Psychische Ursachen für das Leistungsversagen von Fußballern

    5. Hallenturnier

    25 jähriges Jubiläum

  30. 1990
    Dr. Wilhelm Wiesenberger
    Funktionsgymnastik für Fußballer

    Mitgliederversammlung

    Bundesligatrainer Karsten Wettberg (TSV 1860 München)
    Sondertraining für Abwehrspieler (Zweikampf) und gruppentaktisches Verhalten
    Theorie. Gruppentaktik im Abwehrspiel

  31. 1989
    Pro. Dr. Dr. Dietrich Vollmar (Hof)
    Die Ernährung des Fußballers
    RA Ulrich J. Korb (Regensburg)
    Der Trainervertrag und
    Rechtsfragen bei Entlassungen von Fußballern

    Bundesliga – TW Thomas Zander
    Sondertraining Torwart, Torschusstraining“

    Verbandsjugendtrainer Karl-Heinz Mainz
    “Jugendtraining „Maß und Form“
    Training der Zehn- bis Zwölfjährigen
    Dreizehn- bis Vierzehnjährigen
    und Fünfzehn- bis Sechzehnjährigen

    Neuer Verbandstrainer Peter Gebele stellt sich vor
    Taktik der Mannschaftspositionen

  32. 1988
    Mitgliederversammlung
    Alte Vorstandschaft einstimmig wieder gewählt
    GFT –Gönner Alois Dechant spendete bei den Wahlen 500 DM
    Sport-Masseur Günther Tröger
    Verletzt! Was nun?
    Dieter D´Zenit (Kulmain)
    Rein biologische Präparate bei Sportverletzungen

    2. Hallenfußballturnier der Übungsleitergemeinschaft
    Kreis Hof gewinnt vor Marktredwitz/Wunsiedel

    Andy Singer (TSV Ampfing) und Honorartrainer beim BFV
    Die Macht der Abwehr – Ordnung und Mittel des Abwehrspielers
    Training der Abwehrspieler

    Günther Gerling (1. FC Nürnberg)
    Der Angriff ist die beste Verteidigung
    Ordnung und Mittel des Angriffsspiels
    Training des Angriffspiels

    Verbandstrainer Karl-Heinz Mainz
    Jugendtraining – Maß und Form
    Training der 10 – 12, 13 -14 und 15 – 16 jährigen

  33. 1987
    Bundesligatrainer Heinz Höher (1. FC Nürnberg)
    Angriffsfußball

    GTF- Kollege Rolf Lamprecht
    Vorbereitung der Bayernligamannschaft VfL Frohnlach

    1. Hallenfußballturnier der Übungsleitergemeinschaft in Neuenmarkt
    Kreis Kulmbach bezwingt Lichtenfels in Siebenmeterschießen 6:5

    BFV – Chef – Trainer Reinhard Klante stellt sich in Oberfranken vor.
    Raumdeckung im Amateurbereich

  34. 1986
    Ab jetzt erscheint das Trainer – INFO
    alle Ausgaben liegen als Band gebunden vor (von 1986 bis 2006)

    Nach Jupp Derwall wieder ein Knaller
    Dettmar Cramer bei den Trainer in Oberfranken
    Abwehr und Angriffsverhalten im Mittelfeld
    Sondertraining für Mittelfeldspieler

    Prof. Dr. Jürgen Weineck von der Uni Erlangen
    behandelt an drei Fortbildungstagen (Mitterteich, Kulmbach und Bamberg)
    Training in der Vorbereitung

    Training in der Wettkampfzeit

    Training in der Winterpause – Hallentraining eine gute Überbrückung
    zu jeder Veranstaltung auch eine Buchbesprechung (Gerhard Zeeb, Fußballtraining – Planung – Durchführung, 94 Trainingsprogramme – und
    von Gerhard Frank, ein Jahr Trainingsprogramme für Amateurvereine

    Angebot Bund Deutscher Fußball-Lehre in Nürnberg
    Steuer- und Rechtsprobleme beim Abschluss von Trainerverträgen
    Übungs- und Spielformen zur Schulung der Raumdeckung

  35. 1986
    Im Februar musste dann durch Wahlen eine Art Neubeginn erfolgen. Jeder wollte ja schließlich wissen, wie es mit der GFT weitergehen sollte. Über 100 Interessierte kamen gespannt in das Vereinsheim des TSV 08 Kulmbach. Die neue Mannschaft ist im Bild an anderer Stelle festgehalten. Dr. Klaus Tinter referierte an diesem Tag über die neuartige Trainingsmethode „Stretching“. Als nächster Referent wurde Dettmar Cramer angekündigt und das Info ins Leben gerufen. Seit bzw. mit dem Erscheinen, je nach Bedarfsfall 2 bis 3 Mal im Jahr, werden alle Mitglieder zu den Fortbildungsveranstaltungen eingeladen und lückenlos über die GFT, sowie Wissenswertes für Trainer informiert. Damit endet hier die Geschichte der ersten Generation.
  36. 1985
    Trauer. Jackl Müller verstarb am 23.5. und am 14.12. Harry Forkel. Ein schwerer Schlag für die Gemeinschaft, waren sie doch seit Gründung der Trainergemeinschaft Vorbilder für die jungen Trainerkollegen und das Aushängeschild der GFT. Als Referent aus diesem Jahr ist nur noch Fritz Engelhardt in Erinnerung, langjähriger Jugendtrainer beim 1. FC Nürnberg.
  37. 1984
    Verbandstrainer Gerhard Wagner
    Standartsituationen aus offensiver Sicht

    Referenten waren Gerhard Bauer (TU München), Heinz Elzner (Gründungsmitglied und Trainer beim FC Bayern Hof und 1.FC Nürnberg). Zum letzten Male kam am 28.11. Horst Stürze nach Ort zu den Oberfranken, bevor der langjährige Verbandstrainer und Gründungsinitiator der GFT Oberfranken sich im Jahr darauf zur Ruhe setzte.

  38. 1983
    Die guten Kontakte von Jackl Müller zum Bundestrainer wurde durch sein Kommen der Trainergemeinschaft viel Aufmerksamkeit in Presse und Öffentlichkeit zu teil.

    Im April kam Bundestrainer Jupp Derwall (siehe Bild) nach Oberfranken. Weit über 300 (!) fanden den Weg nach Bamberg zum Eintracht-Gelände. Jupp wurde sichtlich müde vom endlosen Autogramme geben. Seine väterliche Ausstrahlung und die Antworten zur Nationalmannschaft wurde mit stürmischem Beifall bedacht.

    Dr. Jürgen Weineck (Dozent an der Uni Erlangen)
    Anforderungsprofil des Fußballers

    Günter Mossreiner (BFV), keine Unterlagen vorhanden.

  39. 1982
    Es wurde beschlossen, nur noch vier Fortbildungen im Jahr durchzuführen und den Unkostenbeitrag auf 24.– DM anzuheben. In Bamberg fand zum letzten Mal das Turnier der sieben Übungsleitergemeinschaften statt. Zum Abschluss wurde noch einmal Platz 4 erreicht. Überragende Mannschaft war wieder Oberbayern, die auch alle übrigen Turniere gewonnen haben. Referenten: Karl-Heinz Mainz, Walter Kaniber (GFT Ufr.), Horst Stürze, Waldl (SR-Lehrwart Bbg.)
  40. 1981
    Gerhard Bauer, Uni München
    Saisonvorbereitung, Training in der Vorbereitungsperiode

    Zum 15-jährigen Bestehen kamen 80 Kollegen nach Helmbrechts. Mit Rudolf Frank, Heinz Eger, Karl-Viktor Hass und Rolf Lamprecht kamen vier neue Leute in den Führungsstab. 5 Fortbildungen mit Rudi Ziegler, Hans Alt (FC Nürnberg), Heinz Elzner und Herbert Börner.

  41. 1980
    Verbandstrainer Gerhard Wagner
    Lehrprobe: Organisation des Abwehrspiels

    Hier war mit Karl Fleischer erstmals ein Vertreter der Schiedsrichter eingeladen worden um zu referieren. Weiterhin ist im Kassenbuch auch Günter Moosreiner (BFV) erwähnt. Außerdem Ludwig Müller, spielte beim FC Hassfurt unter Trainer Heinz Eger, wurde Bundesliga- und Nationalspiele, referierte ohne Kosten.

  42. 1979
    5 Fortbildungen mit den Referenten Gerhard Bauer, Remy, Fred Hofmann (mit 6 Personen), Gerhard Wagner. Im Sommer nahm man zum ersten Mal am Turnier der 7 Übungsleitergemeinschaften teil, das in Würzburg ausgetragen wurde. Auf Anhieb wurde der 3. Platz erreicht. Harry Forkel und Slavko Posavec werden Stellvertreter von Jackl Müller. Roland Götschel, Adolf Sperlich und Hubert Landeck werden in den Fortbildungsstab gewählt. Dieser hatte die Aufgabe, die Fortbildung zu organisieren. Die Mitgliederzahl lag nun bei 132.
  43. 1978
    Auch hier sind von den sechs Fortbildungen nur die Referenten Fritz Käser und Richard Saller (Würzburg) bekannt.
  44. 1977
    Osadczuk (Landshut)
    Organ- und Muskelschulung (Inhalt 27 Seiten)

    Am 12. Februar wurde die Satzung geändert. Die wesentlichste Änderung war der Satz: „Jedes Mitglied unter 40(!) Jahre muss aktiv an der Praxis teilnehmen, sonst ist eine Verlängerung des Übungsleiterausweises nicht möglich“. Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 12.– DM festgelegt. Bei den sieben Fortbildungen referierten u.a. Osadczuk (BFV, Hipp (TSV 1860 München), Horst Stürze, Slavko Posavec.

  45. 1976
    Prof. Bengt Saltin (Stockholm – Berater der schwedischen Nationalmannschaft
    Lebensvorgänge des Trainings und ihre Anwendung für Fußballspieler.
    Biomechanischer Vorgang

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Weltkrankheit des Fußball – Unvermögen Tore zu schießen

    5 Fortbildungen und 10 Jahre GFT – siehe gesonderter Bericht. Die Mitgliederzahl lag inzwischen bei 100. Referenten: Mikes, Fred Hofmann, Gerhard Bauer (Dozent an der Universität München), Horst Stürze, Vollath (Sportdozent der Universität Erlangen).

  46. 1975
    Osadczuk (Landshut)
    Schnelligkeit und Ausdauer durch technisch-taktische Übungsformen

    Heinz Eger
    Dribbeln, Fintieren, Zweikampf – modernes Angriffsspiel

    Fritz Kinateder, Sportschule Sonthofen
    Gymnastik für Fußballer
    Gymnastikprogramm mit Musik

  47. 1974
    Slavco M. Posavec (Jugoslawischer Nationaltorwart und Mitglied der Gemeinschaft)
    Modernes Torwarttraining der Gegenwart

    Horst Stürze
    Spezialtraining der einzelnen Mannschaftsteile

    Fritz Engelhardt, 1. FC Nürnberg Jugendtrainer
    Von 1:1(2) gegen 1 (2) auf ein Tor bis zum Sturm gegen Abwehr

    M. Vollath Uni Erlangen
    Trainingslehre (23 Seiten Skipt)

    Fritz Kinateder, Sportschule Sonthofen
    Zirkeltraining im Freien und in der Halle

  48. 1973
    Fritz Käser (FC 05 Schweinfurt)
    Torwarttraining aus der Praxis für die Praxis (mit zahlreichen Übungsbeispielen)

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Sind Schiedsrichter Blitzableiter?
    Warum gibt es so wenige Auswärtssiege?

    Gerhard Bauer, hier noch Studienrat
    Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer für Fußballspieler

    Horst Stürze
    Spezialtraining der einzelnen Mannschaftsteil
    Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer für Fußballspieler
    Kopfballtraining – und Aufbau des Doppelpasses

  49. 1972
    Hans Ebersberger
    Motivation – Reaktion – Konzentration
    psychologische Begriffe unter Aspekten des Fußballspiels

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Ohne Psychologie wird im Fußball nichts erreicht

    Jock Wallace (Glasgow Rangers – Europapokalsieger)
    Aus dem Trainingsprogramm von Glasgow (13 Übungsteile sind überliefert)

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Sicherheit kommt vom Torwart
    Libero- nur eine Modefigur im Fußball? Historische Entwicklung bis heute

    Zwischen 1972 und 1975 liegen weder aus dem Kassenbuch noch aus Zeitungsartikeln Informationen vor. Es werden lediglich Referenten erwähnt, z.B.: Heinz Schumann (Berlin), Osadczuk (BFV) oder Slavko Posavec, der Torwart der Jugoslawischen Nationalelf war und noch heute Mitglied der GFT ist.

  50. 1971
    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Die geduldeten überheblichen Stars benachteiligen die Vereine
    Täuschungsmanöver stehen hoch im Kurs

    Fritz Käser (FC 05 Schweinfurt)
    Sondertraining für Torhüter (mit 30 Übungsbeispielen)

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Probleme mit den Ersatzspielern bei den Amateuren
    Außenverteidiger entscheiden über Endergebnisse
    Sturmspitzen leben im Feuer

    Entscheidende Faktoren für die erfolgreiche Entwicklung der Amateurclubs
    Zu den Referenten der acht Fortbildungen zählten Fritz Käser FC Schwe
    infurt 05), Horst Stürze, Schuhmann (Bayreuth) Klaus Loscher, Vaclav Mikes und Hans Ebersberger. Vaclav Mikes kam vom Institut für Körperkultur und Sport der Karlsuniversität Prag und leitete zwischen 1970 und 1975 viele Lehrgänge der GFT und wie es scheint, kostenlos. Umfangreiche Aufzeichnungen zu den verschiedensten Themen existieren heute noch in privaten Archiven. (A. Sperlich, D. Altweger).

  51. 1970
    Herbert Widmayer Bundesligatrainer und im DFB-Lehrstab
    Überlegungen zum Leistungstraining im Jugendfußball

    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Trainer sind keine Zauberer
    Sind die Fußballtrainer vertrauenswürdig
    Lohnendes Flügelspiel – die erzielten Tore überzeugen
    Nützen wir die neuen Kenntnisse der WM – (4-3-3, 4-2-4 und 3-3-4)

    Bei den sieben Fortbildungen waren u.a. Horst Stürze, Jenö Ckaknady und Vavlav Mikes die Referenten. Letzterer war zu der Zeit Trainer des SV Mitterteich. Aber auch aus eigenen Reihen leiteten damals Trainer die Ausbildung und zwar Hannes Wiesneth, Dieter Kray und Heinz Eger.

  52. 1969
    Dr. jur. Vaclav Mikes
    Einer für alle, alle für einen! Die Festigung der Kameradschaft einer Mannschaft

    Ab diesem Jahr sind erste Fotos vorhanden. 10 Fortbildungen standen auf dem Programm. Als Referenten sind noch bekannt: Gunter Baumann (1. FC Nürnberg), Otto Westphal (FC Augsburg) und Remlein (Verbandstrainer von Berlin. Ein Lehrfilm mit dem Titel „Schattentraining“ wurde für 55.– DM geliehen. (Anm. d. Red.: „Es muss damals auch schon Spieler gegeben haben, die den Schatten suchten!“) Otto Lutter wurde als Stellvertreter gewählt. Im Durchschnitt kommen 25 Übungsleiter zu den Fortbildungen.

    Vom Verband kam eine Rahmenordnung für alle Übungsleitergemeinschaften heraus.

  53. 1968
    Herlan
    Die Etappen der Jugendlichen – Sachgemäßes Training

    Die Orte für die acht Weiterbildungen waren in diesem Jahr Lichtenfels, Ort, Bayreuth, und Bamberg. Da sie mit Spesen im Kassenbuch stehen, sind als Referenten bekannt: Fred Hofmann (SpVgg Fürth) und Rudi Ziegler (FC Schweinfurt 05). Damals spielten für Wohltätigkeitszwecke die Trainer auf Einladung Fußball. Die Mitgliederzahl war mittlerweile auf 46 gestiegen.

  54. 1967
    Heinz Eger
    Torwarttraining und seine überragende Bedeutung in Rahmen des Einzeltrainings

    Dr. jur. Vaclav Mikes Trainer beim SV Mitterteich
    Ist „Catenaccio“ besiegbar?

    Heinz Elzner
    4 – 2- 4 System in Raum- und Manndeckung

    Herlan
    Über körperbildende und erzieherische Werte des Fußballspiels

    Von den zehn Fortbildungen fanden sieben in Lichtenfels, zwei in Ort und eine in Helmbrechts statt. Zur ersten Jahreshauptversammlung kamen 30 Trainer nach Helmbrechts. Jackl Müller wurde wieder Vorsitzender und blieb dies bis zu seinem Tod im Jahre 1985. Heinz Elzner (Bayern Hof) und Heinz Eger wurden Stellvertreter sowie Edwin Fröber (SV Neuses) Kassen- und Schriftführer, Herbert Kalb ( Burggrub) übernahm das Amt des Pressewarts. Die Platzwartgebühr betrug zwischen 5.– DM in Bayreuth und 10.– DM in Lichtenfels. Am 30. Sept. kam die erste Satzung heraus und der Beitrag wurde einheitlich auf 2.– DM festgelegt.

  55. 1966
    Auch die dritte Vorstellung unseres mittelfränkischen Trainerkollegen war wieder ein Leckerbissen für unsere Mitglieder. Nicht nur in Theorie – ausgestattet mit den modernsten Kommunikationsmedien – konnte Günter Gerling überzeugen, sondern auch auf dem grünen Rasen. „Ausdauertraining in Verbindung mit Torschuss und Spielen“ war seine Thematik, die er mit den Kickern des SC Weismain demonstrierte. Wichtig bei seinen Übungen war dabei, dass immer ein bestimmtes Ziel ganz bewusst verfolgt wurde. Nachfolgende Skizzen zeigen einen Ausschnitt seiner Praxisdemonstration.